Skip to content

Kletter-Hochtourentage 4.-7. August 2018

Startdatum4.8.18
Enddatum7.8.18

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Valerie Osann, Jan Angst

Mit Klick auf das Bild zur Bildergalerie

2½ Wochen vor der geplanten Tour musste uns Rainer aus gesundheitlichen Gründen die Tourenleitung absagen. Wir beschlossen zu Viert die Klettertage in der Wiwannihütte durch zu führen. Ein Tag später erreichte uns die Nachricht von Kathrin, dass sie den Mittelhandknochen gebrochen habe und auch nicht dabei sein könne. Die drei Verbleibenden entschieden sich in verkleinerter Gruppe zum Klettern zu gehen. Jan übernahm die weitere Organisation. (Anreise, Material etc.) Am Vorabend des 4. August meldete sich Barbara, dass sie auf ihrer heutigen Tour die Schulter gezerrt habe und nicht wisse, ob sie dabei sein könne. Sie gebe uns morgen Bescheid, da sie sowieso bereits im Wallis war. Im Zug kam dann der Anruf, dass sie nach Hause fahren müsse und mit ihrer Verletzung zum Arzt gehe. Also waren wir noch zu Zweit!
Am 4. Aug. stiegen Jan und ich wie geplant zur Wiwannihütte auf und verbrachten den Rest des Tages im unteren Klettergarten bei der Hütte. Dort konnten wir uns klettertechnisch kennenlernen und die nötige Sicherheit für eine Mehrseillängenroute gewinnen.
Am 5. Aug. bestiegen wir den Ostgrat zum Wiwannihorn mit der anschliessenden Gratüberschreitung bis zum Gipfel. Für den Abstieg kletterten wir den Westgrat ab bis zur Abseilstelle. Es war eine sehr schöne aber doch lange Tour. (9 Stunden von Hütte bis wieder zur Hütte)
Am 6. August kletterten wir am Augustkummenhorn die Route Salamander. Im Gegensatz zum Tag zuvor war hier nun Plattenkletterei angesagt. Im Aufstieg ging alles bestens. Beim Abseilen verhängte sich das Seil beim Abziehen.  Zum Glück konnte die nachfolgende Seilschaft unser Problem lösen, sodass Jan nicht ohne Bohrhaken wieder hochklettern musste! Eigentlich wollten wir noch eine Route am Schepfipfiler klettern, doch bereits hörten wir von Weitem das Donnergrollen, sodass wir nach der ersten Seillänge abbrachen und zur Hütte zurückkehrten.
Am 7. August nahmen wir erneut den Schepfipfiler in Angriff und kletterten die 4 Seillängen der Route Tscharli. Auf dem Gipfel wurden wir nochmals mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Das Abseilen gelang diesmal problemlos. Da wir um 13 Uhr den Abstieg von der Hütte geplant hatten, gingen wir zur Hütte zurück und benutzen die restliche Zeit, um im oberen Klettergarten noch wenige Routen zu klettern.
Auch als verkleinerte „Gruppe“ haben sich die Tourentage für uns sehr gelohnt. Wir konnten viele, schöne Routen klettern, viel üben und ich konnte vom Wissen und Können von Jan profitieren. Vielen Dank. Das abwechslungsreiche Klettergebiet hat uns sehr gefallen. Wir genossen das schöne Wetter und die äusserst angenehme Atmosphäre in der Wiwannihütte mit den zuvorkommenden Hüttenfrauen. Auch junge Steinböcke und Murmeltiere gab es aus nächster Nähe zu beobachten. Wir wünschen Rainer, Kathrin und Barbara gute Genesung und hoffentlich klappt es nächstes Jahr!

BerichterstatterIn
Valerie Osann

Nächste Touren

Legende


Aufbau der Tourangaben
Startdatum/Enddatum
Tourbezeichnung Zusatzinformation (Tourentyp/Anforderung/­Schwierigkeit) TourenleiterIn

Zusatzinformationen
TW = Tourenwoche
BGF = mit dipl. BergführerIn

Tourentyp und Anforderungen
siehe Tabellen

Schwierigkeit
siehe Schwierigkeitsskalen

TourenleiterIn
siehe TourenleiterInnen

Weitere Informationen
Klick auf die Tourenangaben

Direkt zur Anmeldung auf climbIT
 Klick auf  

TourentypBeschreibung
HHochtour
KKlettertour
BOBouldern
KSKlettersteigtour
BIBiketour
WWandern (T1–T3)
AWAlpinwandern (T4–T6)
SSkitour
SBSnowboardtour
SSSchneeschuhtour
LLLanglauf
EEisklettern
AUAusbildung
CLClubanlass

AnforderungBeschreibung
AFür Könner: mit grosser Ausdauer und/oder Erfahrung in unwegsamem Gelände
BFür Fortgeschrittene: mit mittlerer Ausdauer und/oder etwas Erfahrung in unwegsamem Gelände
CFür Beginner und Geniesser

error: © SAC Hoher Rohn