Roggenstock (S/B/WS) Peter Hausmann

TourengruppeSektion, Senioren, Skitour
Startdatum20.2.20
Enddatum20.2.20
Anmeldeschluss19.2.20
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5d8911b0-7008-4ccf-aeaa-01d3ac120018
Beschreibung

20.2.2020 [Do] Ausgangslage ist Oberiberg Neuseewen 1087 m. Wir steigen zu P.1296 oberhalb Oberiberg, dann über das Tubenmoos zur Roggenegg P.1566. Nach einer kurzen Abfahrt (mit Fellen) auf dem Weg zum Hochybrig steigen wir rechts zur oberen Roggen und dann zum Roggenstock 1776m. Abfahrt in nordwestlicher Richtung über “im Chäswald” nach Oberiberg zur Talstation vom Skilift der uns wieder Richtung Roggenstock führt. Abfahrt nach Unteriberg Boden.
720 Höhenmeter Steigung. Vorgesehene Rückkehr in Wädenswil ca. 17.00 Uhr.
Max. 9 Teilnehmer.
Billet nach Oberiberg Neuseewen und zurück von Unteriberg Boden selber lösen.

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Peter Lanker, Ruedi Egger, Christian Gysi, Agnes Staub, Heinz Rüegg, Vreni Niederberger, Gottfried Hiestand und Yvonne Trachsel
Verhältnisse
Sonnenschein und beste Schneeverhältnisse

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

Zu neunt, Senioren und die Schreiberin, reisten wir nach Oberiberg zum Ausgangspunt unserer Frühlings-Skitour auf den Roggenstock Neuseewen auf 1087 m. Unsere Motivation war der Neuschnee in der Nacht zuvor. Die Hänge lagen leicht überzuckert vor uns. Motiviert, wie immer, schoben wir los über Hügel auf die Roggenegg auf 1566 m mit Ziel in Sicht. Nach kurzer Fellabfahrt stiegen wir dann einen steilen Südhang hinauf weiter zum oberen Roggen auf eine mit Föhren bewaldete schmale Krete.
Auf der Aufstiegsspur ist mir ein Metallteil aufgefallen, das ich einsteckte. Auf der Krete dann wurde kurz Halt gemacht und das Metallteil, eine Feder, gehörte unserem Tourenleiter Peter. Es stellte sich heraus, dass es ein Teil seiner Bindung war, die aber nicht wieder eingeschraubt werden konnte, sodass die Bindung gehalten hätte.
Wir eroberten zu Fuss dann erstmal den schönen Roggenstockgipfel mit noch schönerer Rundsicht bei Sonnenschein und genossen ein Vesperlein.
Die Abfahrt verzögerte sich dann um die Reparaturzeit der Bindung von Peter. Alle möglichen Skiriemen wurden verwendet, um die Bindung am Skistopper zu befestigen. Und siehe da, eine tadellose Abfahrt auf dem sanften Pülverli mit fester Unterlage trug uns ins Tal.
Herzlichen Dank unserem lieben Tourenführer Peter Hausmann für die lohnende Genusstour, die wir mit Guggen und Sonne im Tal begossen.
Yvonne Anna Trachsel-Moellermann, Richterswil

BerichterstatterIn
Yvonne Trachsel