Moosegg (W/B/T1) Hans Gonzenbach

TourengruppeSenioren, Wandern (T1-T3)
Startdatum16.10.19
Enddatum16.10.19
Anmeldeschluss13.10.19
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5c93df1f-8478-4a22-8f44-0006ac120019
Beschreibung

16.10.2019 [Mi] Wir fahren via Bern und Konolfingen nach Grosshöchstetten. Nach K/G im Café Berger wandern wir der Krete entlang via Möschberg, Bühl und Blasen zur Blasenflue, dem höchsten Punkt unserer Wanderung. Unterwegs haben immer wieder einen herrlichen Blick in die Alpen. Nun folgt der Abstieg in die Moosegg / Waldhäusern. Hier essen wir unser Picknick. Das nahe Restaurant hat am Mittwoch geschlossen. Der Abstieg führt uns auf angenehmen Wegen nach Emmenmatt.

Route in SchweizMobil:
https://map.wanderland.ch/?lang=de&bgLayer=pk&logo=no&season=summer&resolution=10&E=2619255&N=1197354&layers=Wanderland&trackId=6154395

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Kurt Bucher, HansRuedi Buser, Marianne Engeli, Verena Graf, Christine Haab, Ernst Horat, Agnes Isenschmid, René Kuch, Ellen Maiwald, Liselotte Pouly, Doris von Rickenbach, Hanspeter Rohrer, Hans Gonzenbach (TL)
Verhältnisse
perfektes Wanderwetter, angenehme Temperatur, Sonne pur und gute Fernsicht

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

Schon auf der Anreise zeigt sich beim Blick in die Alpen: das wird ein wunderbarer Tag! Die Vorfreude erwacht. Der Aufstieg zur Moosegg beginnt recht steil und schon bald machen wir einen kurzen Halt, einerseits um etwas zu verschnaufen und andererseits die Aussicht zu geniessen. Welche Pracht. Die friedlichen Hügel des Emmentals gefolgt von den frisch verschneiten Alpen. Einfach grossartig. Auch der Weg ist mehrheitlich sehr angenehm – Trampelpfade den Wäldern entlang an der wärmenden Sonne. Und immer wieder erinnern Bänkli daran, nicht nur den Berg hinan zu stürmen sondern sich Zeit für den grossartigen Ausblick zu gönnen. Und das machen wir auch. Nach dem zweiten Steilstück folgt ein flachere Strecke bevor der Aufstieg zur Blasenfluh nochmals etwas fordert. Am Rander Fluh entlang gelangen wir zur Moosegg, genau gesagt zum Restaurant Waldhäusern. Dieses hat zwar geschlossen, aber die Tische und Stühle laden uns ein dort unser Picknick an der Sonne zu geniessen und von der Terrasse aus die Aussicht zu geniessen. Der Abstieg nach Emmenmatt hat für T1 ein paar anspruchsvollere Stellen, die aber von allen gut gemeistert werden. Nun wäre ein Schlusstrunk an der Sonne der perfekte Abschluss – aber leider ist weit und breit kein Restaurant zu finden. So reisen wir zurück und geniessen auch aus dem Zug immer wieder den Ausblick auf die Alpen, die sich gegen Abend in immer günstigerem Licht zeigen. Bei diesem Wetter wahrlich ein lohnender Ausflug.

BerichterstatterIn
Hans Gonzenbach (Text), Marianne Engeli (Bilder)