Über Saaspass nach Studen (W/B/T3) Hermann Gassner

TourengruppeSektion, Senioren, Wandern (T1-T3)
Startdatum16.10.19
Enddatum16.10.19
Anmeldeschluss13.10.19
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5c93df20-a36c-498b-9b75-0006ac120019
Beschreibung

16.10.2019 [Mi] GLARUS – KLÖNTAL (VORDER RICHISAU 1102 M)

AUFSTIEG:
Gampeleggen-Eigeli-Schwellaui- SAASPASS 1895 M
Höhendiff: ca. 800HM
Effekt. Gehzeit: ca. 3.00 Std.

ABSTIEG:
Sihlseeli-Lauiberghütte-Feldmoos-Untersihl-Gribschli-OCHSENBODEN
Höhendiff: ca. 955HM
Effekt. Gehzeit: ca. 3.00 Std.

Reizvolle Bergwanderung auf Gebirgswegen und Pfaden!

GRUPPE: = 1 TL 7 Teiln.

ANMELDUNG: SOFORT
Spätestens bis 13. Oktober 2019

.

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Bachmann Gaby, Egger Ruedi, Isenschmid Andreas, Mende Willi, Rada Marianne, Wyssling Christine
Verhältnisse
Herrliches Herbstwetter

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

Mit dem Postauto fahren wir dem schattigen Ufer des Klöntalersees entlang. In Richisau begrüssen uns aber bereits die ersten Sonnenstrahlen. Ein herrlicher Herbstwandertag erwartet uns. Hermann erklärt den Weg zum Saaspass. Wir sehen, dass oben am Pass, nach den Niederschlägen vom Vortag, noch etwas Schnee liegt.
Und schon sind wir unterwegs, ohne K+G, (oh jeh). Aber dafür gibt es bald die erste Trinkpause bei einer Alphütte im Eigeli. Nun steigen wir ca. 600 Höhenmeter steil hinauf zum Saaspass, den wir, wie vom TL vorgesehen, um 12.30 Uhr erreichen. Wir geniessen die Aussicht auf den Klöntalersee und die umliegende schneebedeckte Bergkette.
Am Sihlseeli angekommen, ist es Zeit für die Mittagspause. Nach dem Picknick geht es abwärts zur Lauiberghütte. Wo die Brücken über Bäche fehlen, balancieren wir über Holzbretter und erreichen nach einem steilen Waldweg den Parkplatz Gribschli. Das letzte Teilstück auf der Strasse zum Ochsenboden verkürzt uns unerwartet eine Autofahrt mit Brigitte Gassner.
Auf der Restaurant-Terrasse des Golfpatzes Ybrig geniessen wir die letzten Sonnenstrahlen.
Herzlichen Dank an Hermann für die Organisation und sichere Leitung dieser Tour und Andreas für die Grosszügigkeit beim Einkehren. Wir konnten einen erlebnisreichen, schönen Herbsttag in den Bergen geniessen.

BerichterstatterIn
Ruedi Egger