Skitour im Toggenburg (S/C/L) Jörg Schwarz

TourengruppeSektion, Senioren, Skitour
Startdatum24.1.21
Enddatum24.1.21
Anmeldeschluss23.1.21
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5f648783-5ccc-4da5-a966-04ebac120017
Beschreibung

24.1.2021 [So] Je nach Schneelage und Verhältnissen werden wir eine der folgenden Skitouren machen:
Regelstein 1314m
Gössigenhöchi 1434m
Stockberg 1782m
Gluristal 2045m ab Alp Sellamatt 1389m

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Samstag: Sam Lessani, Susanne Kunz / Sonntag: Nikolaus Büchel, Corinne Irniger, Gottfried Hiestand, Beat Bornhauser

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

Anstatt ins Toggenburg ging es am Samstag auf die Lauihöchi und am Sonntag auf den Leuggelstock.

Bericht Samstag
Niederurnentäli – Mälchterli 1520m – Lauihöchi – Reichenburg.
Um 09.30 Uhr fuhren wir mit dem Bus ab Reichenburg nach Niederurnen. Mit der Luftseilbahn ging es hoch zur Bergstation Morgenholz auf 982m. Sam hat dort gleich eine Funktionskontrolle seines neuen Lawinenairbags gemacht. Ein Knall und der Test war bestanden. Aber wie bringt man dieses Ding jetzt wieder in den Rucksack? Sam wird am Abend zu Hause die Gebrauchsanweisung studieren. Auf den Fotos des Tages ist er jetzt jedenfalls gut zu erkennen. Es folgte ein schöner Aufstieg durch das tief verschneite Niederurnentäli hinauf zum «Mälchterli» auf 1520 m. Dann Traverse zur Lauihöchi 1455m. Jetzt folgte eine lange Abfahrt hinunter nach Reichenburg zum Auto auf dem Parkplatz beim Gemeindehaus. Zuerst konnten wir in den Mulden noch frischen Pulverschnee geniessen. Bald dominierte dann aber Bruchharst. Entsprechend lange brauchten wir für die gut eingeschneite Abfahrt in die Linthebene. Da diese Tour nur noch sehr selten machbar ist, war die Abfahrt hinunter bis auf 450 Meter Höhe auch bei schlechter Schneequalität ein einmaliges Erlebnis.

Bericht Sonntag
Brunnenberg ob Luchsingen GL – Leuggelstock 1726m
Nach dem Bruchharst vom Samstag und dem Sturm in der Nacht auf Sonntag war es für den Tourenleiter eine grosse Herausforderung, eine Route mit guten Schneeverhältnissen zu finden. Im Windschatten vom Glärnisch haben wir dann am Leuggelstock beste Verhältnisse mit ca. 20 cm Neuschnee gefunden. Die Kraftwerkbahn brachte uns zum Brunnenberg. Mehrheitlich im Nebel sind wir gemütlich zum Oberblegisee aufgestiegen. Dann waren wir über den Wolken und konnten beim Aufstieg über den Grat zum Leuggelstock ein prächtiges Bergpanorama geniessen. Nach einem langen Gipfelrast konnten wir über schöne Hänge zur Bergstation Brunnenberg abfahren. Der Leuggelstock war eine gute Wahl!

BerichterstatterIn
Jörg Schwarz