Rietstöckli, 1848 m (W/B/T2) Ruedi Egger

TourengruppeSenioren, Wandern (T1-T3)
Startdatum11.9.19
Enddatum11.9.19
Anmeldeschluss8.9.19
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5c93df20-21b4-4574-bde0-0006ac120019
Beschreibung

11.9.2019 [Mi] Braunwald-Rietstöckli-Nussbüel-Braunwald Abfahrt in Wädenswil um 7.00 Uhr. Mit der S25 fahren wir nach Linthal und mit der Drahtseilbahn nach Braunwald. Ankunft um 8.32 Uhr. K + G im Restaurant Crystal.
Wir wandern via Bräch Oberstafel zum Rietstöckli. Nach der Mittagspause führt der Weg steil abwärts zum Restaurant Nussbüel. Nach einem Zwischenhalt auf der Sonnenterrasse wandern wir zurück nach Braunwald. Je nach Ankunftszeit ist ein weiterer Trinkhalt möglich, bevor die Rückreise nach Wädenswil erfolgt.

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Hans Peter, Clara, Gottfried, Elsbeth, Peter, Georg
Verhältnisse
Gute Wetterverhältnisse, am Nachmittag aufziehende Wolken. Keine gesperrten Wanderwege.
Eindrücke
Gipfel Rietstöckli

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

Mit der S25 und der Drahtseilbahn erreichen wir Braunwald pünktlich. Nach 10 Minuten Wanderzeit kehren wir im Restaurant Chrystal zu Kaffee und Gipfel ein.
Die Wanderung beginnt mit einer gemütlichen Einlaufstrecke. Bald sind wir aber auf dem steilen Pfad zur Alp Bräch Oberstafel unterwegs. Kühe die vermutlich vor wenigen Tagen nach Braunwald zurückgekehrt sind, haben einen ausgetretenen, holprigen Weg hinterlassen. An eindrücklichen Felswänden vorbei, mit Tiefblicken nach Linthal, erreichen wir die Alp Bräch und wenig später das Bergetenseeli. Wir blicken beim Trinkhalt allerdings auf ein Seeli das im Laufe des Sommers ausgetrocknet ist.
An grossen Felsblöcken vorbei, einer davon wurde Tüfels Chilchli getauft, steigen wir hinauf zu den Alphütten von Rieter Ortstafel. Auch hier haben Kühe dafür gesorgt, dass wir den besten Weg zum Rietstöckli neben dem Trampelpfand suchen müssen. Nebelschwaden die vom Tal aufsteigen, ziehen immer wieder den Vorhang zwischen dem Rietstöckli und den verschneiten Bergen sowie dem Urnerboden auf und zu.
Nach dem Mittags-Picknick geht es steil abwärts nach Burstegg und weiter zur Wirtschaft Nussbüel. Auf der gut besetzten Sonnenterrasse geniessen wir noch ein Bier oder einen Dessert. Vom nahen Aussichtspunkt schauen wir hinunter nach Linthal und nach Tierfehd.
Durch den Wald und an Bergbächen vorbei, erreichen wir nach einer Stunde den Bahnhof von Braunwald. Unseren beiden Wanderkameradinnen danken wir nochmals herzlich für ihre Grosszügigkeit beim Einkehren.

BerichterstatterIn
Ruedi Egger