Lägern – Hochwacht 856m (W/B/T2) Gottfried Hiestand

TourengruppeSenioren, Wandern (T1-T3)
Startdatum18.11.20
Enddatum18.11.20
Anmeldeschluss15.11.20
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5dadb699-a310-4894-b1d2-021dac120018
Beschreibung

18.11.2020 [Mi] Vom Bahnhof Baden über Limmat zum Landvogtschloss – Buck-Oberhäuli- Lägersattel-Burghorn 859m höchster Punkt. Weiter zur Hochwacht- Burgruine Alt Lägern- Regensberg.
Wegen Corona mit S8 nach Zürich, Zug ist weniger belegt.

Anzahl Teilnehmer: 10

K+G in Baden

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Isenschmid Andreas und Agnes, Schlegel Monika, Lanker Peter, Honegger Werner, Buser Hans-Rudolf, Engeli Marianne, Frei Marianne
Verhältnisse
Schönes Wanderwetter, morgens Nebel mit Obergrenze 700m.

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

8 Teilnehmer starten zur Bergtour von Baden (380 m) über die Lägern nach Regensberg. Nach K/G im Cafe Himmel geht es mit dem Lift hinunter zur Limmat und dem Fluss entlang über die gedeckte Holzbrücke zum Landvogteischloss. Dann folgt ein steiler Treppenaufstieg zur Schartenburg. Hier teilen wir die Gruppe auf. Hami geht den anspruchsvolleren Gratweg mit Marianne F., Monika und Werner. Der Rest der Gruppe wählt den Jurahöhenweg #5. Anfangs noch im Nebel geht’s durch den Lägernwald hinauf zum Lägernsattel. Von jetzt an mit Sonne zum Burghorn (859 m). Schon bald erscheint auch Hami mit seiner Gruppe. Sie waren sehr beeindruckt auf dieser Meereshöhe eine so interessante Route angetroffen zu haben. Weiter geht’s über den Höhenweg vorbei an der Burgruine Altlägern zur Hochwacht (853 m). Von der Plattform aus geniessen wir die aus diesem Blickwinkel für uns etwas ungewohnte Aussicht. Nach Picknick, Abstieg durch raschelndes Laub hinunter nach Regensberg (600 m), wo wir um 14.00 Uhr eintreffen. Abschlusstrunk in Gartenwirtschaft. Mit dem Bus geht es nach Dielsdorf und dann mit der SBB zurück nach Wädenswil. Ich hoffe, dass wir alle gesund bleiben und noch weitere Seniorentouren erleben dürfen.

BerichterstatterIn
Gottfried Hiestand, Bilder Hans-Ruedi Buser,