Kletterweekend mit Zelt (K/B/4c) Daniel Tanner

TourengruppeJO (14-22J), Klettertour, Sektion
Startdatum31.8.19
Enddatum1.9.19
Anmeldeschluss23.8.19
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5c93df21-fa70-4962-85dd-0006ac120019
Beschreibung

31.8.2019-1.9.2019 [Sa-So] Wir fahren mit dem Auto auf den Sustenpass und etwas weiter, wo wir gut eine Stunde aufsteigen zu einem lauschigen Platz, wo der Bach flach mäandriert. Hier deponieren wir Zelt und Essen, um zum Einstieg zu gelangen. Der Untertalstock bietet verschiedene Schwierigkeiten im Grad 4c, 5b, 6b.

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Ronald Mohr
Verhältnisse
Kompakter Granit, sonnig, abends Gewitter
Eindrücke
Zelten am See und Genussklettern im Granit

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

Von den drei Anmeldungen mussten sich leider zwei zurückziehen, weshalb Roni und ich zu zweit los fuhren. Zelt, Kocher, Matte udg. in die Höhe tragen und wo möglich im Gewitter draussen übernachten ist halt doch nicht jederfraus und -manns Sache. Unsere aber schon – wir hatten viel Spass an diesem Outdoor-Abenteuer. Die schönen Stimmungen haben es uns belohnt.
Samstags kletterten wir den Südgrat 4C am Untertalstock. Eigentlich viel zu schnell waren wir oben am Gipfel angelangt, wo wir rund 100m dem Ostgrat folgten, um 2x abzuseilen. Just retour beim Rucksack begann es zu regnen. Beide ausgerüstet mit einem Tarp-Poncho erreichten wir unsere Zelte trotzdem trocken. Hingegen hatte ich mein Zelt etwas arg nahe zum See platziert. Meine Siesta war abrupt zu Ende, als ich bemerkte, wie mein Zelt zum Wasserbett wurde.
Den Sonntag verbrachten wir wieder bei Sonne im Sektor Platten, 1km östlich vom ersten Kletterziel. Wir wählten die mit 5A eher streng bewertete Route Jugendweg in gleichbleibender Schwierigkeit. Trotz gesperrter Axenstrasse waren wir dann um 17h wieder retour zu Hause. Ein tolles Weekend ging zu Ende.

BerichterstatterIn
Daniel Tanner