Felsenegg-Albishorn (W/B/T2) Gottfried Hiestand

TourengruppeSenioren, Wandern (T1-T3)
Startdatum12.6.20
Enddatum12.6.20
Anmeldeschluss11.6.20
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5dadb14e-f774-4a44-9d45-021aac120018
Beschreibung

12.6.2020 [Fr] Start : Adliswil Bahnhof 462 Höhenm.- Treppenweg – Felsenegg – Buchenegg – Albispasshöhe – Hochwacht- Schnabelburg – Bürglen – Albishorn 909 Höhenm.
Abstieg: Durch Natur-Sihlpark nach Sihlbrugg- Station. Nun Aufstieg zur Bushaltestelle Wührenbach (Horgenberg). Schlusstrunk Rest. Wiesental.

Gute Laufwege,nicht ausgesetzt.
Aufstieg : ca.940M
Abstieg : ca.760M
Gute Kondition nötig.

Max. Teilnehmer: 12 Pers. K+G Bahnhof Rest. Adliswil
Für Teilnehmer: Die mit der Luftseilbahn Felsenegg hochfahren.
Erste Fahrt: 08:00

Für Schutzmaske und Desinfektionsmittel ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.
Wir Fahren mit S8,um diese Zeit wenige Fahrgäste. Sollte sich jemand Krank fühlen, bleibt erzu Hause.

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Andreas, Clara, Hanspeter, Hans-Ruedi, Liselotte, Marianne, Ruedi, Werner
Verhältnisse
Der schönste Tag dieser Woche

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

Nach Corona-Pause erste 5 1/2-Stunden-Wanderung, 17km. Aufstieg: 940m, Abstieg: 760m. Trotz Verschiebedatum 8 TeilnehmerInnen.
Nach K+G in Adliswil, Aufstieg zur Felsenegg. Wunderbare Aussicht auf die Stadt Zürich. Auf dem Albishöhenweg mit Sicht auf beide Seiten zur Buchenegg und Albispasshöhe. Weiter zum Eingang in den Wildnispark Zürich. Fläche: 1100ha = ca. 1500 Fussballfelder. Label für Naturerlebnispark seit 2010. Nun zur Hochwacht. An Wildblumen vorbei. Z.B. Türkenbund-Lilie. Dann zur Schnabelburg. Hanspeter erzählte uns die interessante Geschichte zu dieser Burg. Vielen Dank. Mittagspause auf dem Albishorn mit schöner Rundsicht z.B. Eiger, Mönch und Jungfrau. Abstieg zur SBB-Station Sihlbrugg durch den Sihlwald. Nun brutaler Aufstieg zum Wührenbach (Horgnerberg). Abschliessend Schlusstrunk im Restaurant Wiesental. Schön, dass so viele mitgekommen sind.

BerichterstatterIn
Bilder: Hans-Ruedi Buser, Text: Gottfried Hiestand