Alpbigligenstöckli 1958m (S/C/WS) Jürg Rellstab

TourengruppeJO (14-22J), Sektion, Skitour
Startdatum24.1.21
Enddatum24.1.21
Anmeldeschluss18.1.21
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5f95d58c-0350-4e51-9c2a-0767ac120017
Beschreibung

24.1.2021 [So] Von Hüttenberg ob Obstalden via Meerenboden zum Gipfel.
Abfahrt auf der Aufstiegsroute.

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Ariane Faul, Annette Frommherz, Virginja Hochstetter, Ueli Griss
Verhältnisse
Wetter: Dank Zwischenhoch, unerwartet schön. Schnee oben: Unerwartet schön pulvrig. Unten: naja gut gibts ein Strässchen zum abfahren.

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

Für das Alpbigligenstöckli waren denn die Schneeverhältnisse doch zu suboptimal. Unser Tourenleiter zerbrach sich den Kopf für eine Alternative. Mit dem Entscheid, den Fanenstock als unser Tourenziel zu wählen, traf er ins Schwarze. Also sozusagen der Sechser im Lotto.
Mit einer corona-konformen 5er-Gruppe ging es von Elm aus – in einer manchmal steilen Spur – von Nebelschwaden umzingelt hinauf in puren Sonnenschein. Wo andere ein paar Gipfel weiter weg über bittere Kälte im eisigen Wind klagten, wussten wir nichts Negatives zu berichten. Sogar auf dem Gipfel bekamen wir keine klammen Finger; überhaupt hatten wir genug damit zu tun, unsere Gesichter der Sonne zuzuwenden und den überwältigenden Blick rundum zu geniessen. Unser Tourenleiter hat wie immer ein glückliches Händchen, wenn es darum geht, sichere, aber unbefahrene Hänge zu finden. Zugegeben, nicht ganz uneigennützig, denn wir sahen ihn mit verschmitztem Lachen in die Schwünge starten. Noch ein Sonnentanken weiter unten an der Hüttenwand, und der Tee soll ja fertig getrunken sein, wenn man später heimkommt. Wir waren uns einig: Dieser Tag war unser Tag. Besser hätte er nicht werden können.

BerichterstatterIn
Annette Frommherz