Alpbigligenstöckli 1958m (S/B/WS) Hermann Gassner

TourengruppeSektion, Skitour
Startdatum1.3.20
Enddatum1.3.20
Anmeldeschluss25.2.20
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5d25d5e3-5610-4398-abd3-00e6ac120018
Beschreibung

1.3.2020 [So] ALTBEKANNTES ZIEL HOCH ÜBER DEM WALENSEE!

. Nach ca. 1.00 Std. PW Anreise gelangen wir auf dem Kerenzerberg das Dörfchen Obstalden 685 m.

Über die schmale Bergstrasse aufwärts erreichen wir die Hüttenberge 1032 m.

Nun streben wir Südwärts zum Alt Stafel 1222 m.
Aufwärts durch den Lauiwald gewinnen wir sehr schnell an Höhe und kommen zum Meerenboden.
Das Engnis Grueben, verlangt von uns eine optimale Spuranlage.

Weiter Südwärts erklimmen wir den Gratsattel Robmen 1750 m.
Nun zweigen wir östlich ab und fellen über den Bärenbodenchamm unserem heutiges Ziel entgegen.

Die Abfahrt geniessen wir auf der Aufstiegsroute.

Nb. Die Anzahl Teilnehmer ist auf ausgefüllte PW
ausgerichtet. ( 8 Personen )

12.08.2019

.

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).

Tourenbericht

TeilnehmerInnen
Mirjam Egli, Gottfried Hiestand, Ueli Köppli, Susanne Kunz, Marc Pfister, Doris Schwarzenbach, Jürg Trachsel, Yvonne Trachsel, Christine Wyssling


.

Mit Klick auf das Bild geht’s zur Bildergalerie…

Skitour Sonntag, 1. März 2020 –Ersatztour für das Alpigligen Stöckli 1958 m.ü.M.
Unsere heutige Achtertruppe fährt nach Bonaduz und dann in die Berge ins Safiental bis nach Sigl Ault auf 945 m.
Ausgerüstet und gut gelaunt laufen wir los, durch den wenig beschneiten Wald Richtung Uaul Scardanal, Cauma. Es wird immer blauer am Himmel und weisser unter unseren Fellen. Herman führt uns gekonnt über Hügel und Kuppen durch Fichten und Föhren. Die Höhe und die Stimmung steigen und auch die Auerhähne fliegen auf, weil wir immer gesprächiger werden.
Zum Glück brauchen wir wieder mehr Luft zum Aufsteigen und wir wiegen uns nun in absoluter Ruhe der bildschönen Natur, Herman sei Dank. Die Alp Sut lädt uns auf 1513 m ein zum Vesperli. Gut gelaunt wird wieder weitererzählt und wir geniessen den Tag.
Es geht über die nächste weisse Kuppe weiter Richtung Rosas und Apl Sura. Von Ferne lässt sich das Gipfelkreuz der Crest Ault 1942 m sehen. Wir finden aber auf einer sonnigen Krete unseren Zielrastplatz auf 1851 m. Das letzte kurze Stück steil durch den Wald auf den Gipfel sparen wir uns.
Wir danken Hermann Gassner für seine immer umsichtigen Planungen und den herrlichen Sonntag.
Yvonne M. Trachsel, 2. März 2020

BerichterstatterIn
Yvonne M. Trachsel