Piz Sardona 3056m (H, AW/B/WS – T4) Jürg Rellstab

TourengruppeAlpinwandern (T4-T6), Hochtour, JO (14-22J), Sektion
Startdatum26.9.20
Enddatum27.9.20
Anmeldeschluss6.9.20
Anmeldenhttps://touren.sac-hoherrohn.ch/tours/view/5d9ce826-cccc-4d21-aceb-01f5ac120018
Beschreibung

26.9.2020-27.9.2020 [Sa-So] EInfache Berg/Hochtour in der einmaligen Landschaft der Tektonikarena Sardona (UNESCO Welterbe) Samstag: Mit ÖV nach Vettis 7 Gigerwald. Aufstieg zur Sardonahütte 4 Std.

Sonntag:Sardonahütte 2159m – Mittelgrat – Piz Sardona 3056m – Piz Segnes 3098m – Segnespass – Alp Tschingelen – Elm(ca. 8 Std.). Mit ÖV wieder nach Wädenswil.

von der Hütte auf dem Weg zum kleinen Rest des Sardonagletschers. Der Mittelgrat ist mit Fixseilen gesichert, sodass diese einfache kletterei problemlos machbar ist. nach der Kletterstelle gehts einfach über den Firn zum Piz Sardona. Aufstieg ca. 3 Std.
Vom Piz Sardone gehen wir in gut einer Stunde über den breiten Grat zum Piz Segnes.
auf dem Abstieg vom Piz Segnes richtung Elm gehen wir erst kurz über den Südgrat(etwas ausgesetzt)und dann südwestlich, steil runter über schuttige Flanke zum Segnespass (Alpinwandern T4). vom Segnespass sinds noch 1200Hm runter zur Alp Tschingelen. Für die restlichen 400Hm nach Elm können wir die Tschingelenbahn nehmen.

Die obigen Angaben stammen aus unserem Tourenreservationssystem (climbIT).